Methoden der Selbstführung

Wer hätte vor 20 Jahren gedacht, dass die Fähigkeit zum Selbstmanagement sich als eine der zentralen Schlüsselkompetenzen unserer Zeit erweisen würde?! In der Generation unserer Eltern und Großeltern gab es Herausforderungen, Gefahren, Mangel und Begrenzungen, aber keine Globalisierung, keine Arbeits- und Zeitverdichtung und schon längst kein Diktat der permanenten Erreichbarkeit. Von den vielfältigen positiven und negativen Auswirkungen dieser gesellschaftlichen Entwicklung sind unsere Klientinnenund Kunden genau so betroffen wie wir selbst. Körperlich und seelisch stabil und gesund zu sein, ist längst keine Selbstverständlichkeit mehr, sondern erfordert in aller Regel den guten und angemessenen Umgang mit der wichtigsten Ressource von allen: uns selbst.

In diesem Seminar werden wir uns mit erfolgversprechenden Ansätzen des Selbstmanagements beschäftigen, diese an uns selbst erproben und so in der Lage sein, sie auch an unsere Klienten weiterzugeben.

Die Themen im Einzelnen:

  • Die Säulen seelischer Gesundheit
  • Das Zürcher Ressourcenmodell
  • Ergebnisse und Bedeutung der Positiven Psychologie
  • Selbstcoaching mit dem Inneren Team
  • Last not least: Wieso der Parasympathikus das Zünglein an der Waage ist, wenn es um Gesundheit, Stabilität und Belastbarkeit geht.

Das Seminar entspricht in vielen Teilen dem Vorgänger-Seminar: „Kraftvoll und zufrieden durch`s Trainer-/Beraterinnenleben“.

Teilnahmevoraussetzung:
Seminar 1: „Grundkurs Kommunikation: Modelle und Methoden“

Seminartermine 2018

Seminar S 6 „Kraftvoll und zufrieden durch´s Trainer-/Beraterinnenleben“ (S6)
Leitung: Doris Röschmann
Ort: Waldhof Hützel, 29646 Bispingen
Gebühr: 680,- €
Dauer: 3,5 Tage
TERMIN: 13. - 16.11.2018 (Start: 13.11., 11.00 Uhr; Ende: 16.11., 13.00 Uhr)

Seminartermine 2019

Seminar S 6 „Methoden der Selbstführung“ (S6)
Leitung: Roswitha Stratmann
Ort: Haus am Schüberg, 22949 Ammersbek (das ursprüngliche vorgesehene Osterberg-Institut stellt 2019 den Betrieb ein)
Gebühr: 680,- €
Dauer: 3,5 Tage
TERMIN: 21. - 24.10.2019 (Start: 21.10., 11.00 Uhr; Ende: 24.10., 13.00 Uhr)