20 Abschluss-Seminar

Integration und Bilanz

Dieses Seminar bildet den – vorläufigen – Abschluss der Fortbildungsreihe und endet mit der Übergabe eines Zertifikates.

Von Seiten der Leiter werden kursübergreifende „Essentials“ dargestellt. Es gibt Kurzvorträge zu leitenden Werten, Prinzipien und Denkweisen, die den Sockel bilden, auf dem das Gelernte steht. Auch die Teilnehmer - die Absolventen- sind eingeladen, ihre persönlichen, menschlichen wie professionellen „Essentials“ einmal herauszuarbeiten und für andere deutlich werden zu lassen. Dabei wird in der Regel von einer der beiden folgenden Möglichkeiten Gebrauch gemacht:

  • … entweder eine persönliche Bilanz zu ziehen und zur Diskussion zu stellen, zum Beispiel unter folgenden Fragestellungen: Auf welchen „Boden“ ist die „Saat“ bei mir gefallen, was habe ich damit anfangen können? Was habe ich mir besonders zu eigen gemacht? Wie ist es mir gelungen/nicht gelungen, die Inhalte und Prinzipien der Fortbildungsreihe in meinen Praxiskontext (beruflich, vielleicht auch privat) zu integrieren?
  •  … oder eine Werkprobe vorzustellen, die mit der erfahrenen Fortbildung in einem Zusammenhang steht, z.B. eine selbstentwickelte Übung oder einen Vortrag zu einem selbstentwickelten Modell oder eine neue Didaktik zu einem der Kommunikationsinhalte – oder, oder, oder – (auch kleine Dinge sind willkommen!) – sei es, dass Sie damit gute Erfahrungen gemacht haben, sei es auch, dass Sie sich über Nutzen und Sinn dieser Einheit im Unklaren sind und die Meinung von Kollegen und den Leitern dazu hören möchten.

Wenn Sie mögen, können Sie sich auf Ihre Bilanz bzw. Ihre Werkprobe ein wenig, aber nicht allzu weitgehend vorbereiten (z.B. erste Ideen entwickeln). Ihr Beitrag soll ca. 20-30 Minuten umfassen (ohne Resonanz und Nachbesprechung).

Noch eine Anmerkung: Das Seminar hat keinen Prüfungscharakter, sondern dient der sachlichen, menschlichen und zwischenmenschlichen Abrundung und dem Austausch.

Bitte bringen Sie geeignete Kleidung für die abschließende festliche Zertifikatsvergabe mit. Wir möchten daraufhinweisen, dass bei diesem Kurs eine spätere Anreise oder eine frühere Abreise keinesfalls möglich ist.

Bei diesem Kurs ist die Teilnehmerzahl auf max. 14 (Doppelleitung) bzw. 7 (Einzelleitung) begrenzt. Aus diesem Grund ist das Seminarentgelt im Vergleich zu anderen 3,5-tägigen Seminaren erhöht.

Teilnahmevoraussetzung:
Seminar 1: „Grundkurs Kommunikation: Modelle und Methoden“ und
Seminar 2: „Aufbaukurs Kommunikation: Diagnose und Intervention“
sowie insgesamt mindestens 10,5 absolvierte Seminartage, ohne dieses Abschluss-Seminar

Seminartermine 2018

Seminar 20b "Abschluss-Seminar: Integration und Bilanz“
Leitung: Constanze Bossemeyer und Anne Papendorf
Ort: Osterberg-Institut, 24306 Niederkleveez
Gebühr: 780,- €
Dauer: 3,5 Tage
TERMIN: 03. – 06.12.2018 (Start: 03.12., 11.00 Uhr; Ende: 06.12., 13.00 Uhr)

Seminartermine 2019

Seminar 20a "Abschluss-Seminar: Integration und Bilanz"
Leitung: Constanze Bossemeyer und Gabi Manneck
Ort: Waldhof Hützel, 29646 Bispingen (das ursprüngliche vorgesehene Osterberg-Institut stellt 2019 den Betrieb ein)
Gebühr: 780,- €
Dauer: 3,5 Tage
TERMIN: 18. – 21.11.2019 (Start: 18.11., 11.00 Uhr; Ende: 21.11., 13.00 Uhr)

Seminar 20b "Abschluss-Seminar: Integration und Bilanz“
Leitung: Stephan Bußkamp und Karen Zoller
Ort: Waldhof Hützel, 29646 Bispingen (das ursprüngliche vorgesehene Osterberg-Institut stellt 2019 den Betrieb ein)
Gebühr: 780,- €
Dauer: 3,5 Tage
TERMIN: 10. – 13.12.2019 (Start: 10.12., 11.00 Uhr; Ende: 13.12., 13.00 Uhr)